Veränderungen

Hallo an alle die letzten Monat fleißig meinen Blog gelesen haben. Heute bin ich genau einen Monat in Kanada unglaublich wie schnell die Zeit hier vergeht! 🙂

Ich habe schon gefühlt unzählige Male geschrieben, wie alles hier zu meinem Alltag geworden ist und an was für neue Dinge ich mich gewöhnen musste und habe. Und das langweilt mich und euch glaube ich. Meine Blogeinträge sind glaube ich ein bisschen zu einer Aufzählung geworden, was ich am Tag so mache und hin und wieder erlebe ich spannende Dinge oder versuche meine Beobachtungen von Unterschieden zu Deutschland oder Europa einzubauen, um nicht alles wie eine reine Aufzählung meiner erledigten Dinge wirken zu lassen. Weil mich besonders meine eigenen Texte langweilen, obwohl ich mir täglich Mühe gebe sie wirklich interessant und abwechslungsreich zu gestalten und weil mir der Zeitaufwand jeden Tag mindestens eine Stunde einen Blogeintrag zu schreiben, werde ich mich ab jetzt unregelmäßiger melden. Das werden jetzt wahrscheinlich besonders meine Eltern sehr traurig finden, aber ich habe mir diese Entscheidung gut überlegt und bin auch zu dem Entschluss gekommen, weil zum Beispiel meine Freunde auch nicht täglich diesen Blog lesen können und die Einträge dann nachzuholen und die interessanten Infos rauszufinden nicht besonders einfach ist. Ab jetzt gibt es also ungefähr jede Woche einen Eintrag über etwas wirklich Interessantes, wie zum Beispiel, was ich in Banff und Hawaii erlebe, wie die Kirche hier abläuft (ich habe mir vorgenommen am Sonntag früh aufzustehen und mit meiner Gastfamilie in den Gottesdienst zu gehen) oder zum Beispiel auch gute Rezepte, wie den Pizzaboden von letzter Woche, der war richtig gut und wunderbar geschmacksintensiv mit einem guten Olivenöl und ergibt auch einen tolle Kruste, wenn man eine Wulst um den Boden herum formt. 🙂

Ich hoffe, dass ist so in Ordnung für euch und ich freue mich, wenn ihr eure Fragen und Anregungen dazu in den Kommentaren hinterlasst. Auch Vorschläge und Wünsche zu Themen, zu denen ich mal was schreiben soll.

 

Zu meinem heutigen Tag gibt es eigentlich auch nur zu sagen, dass ich es supertoll fand‘ ganze 3 Stunden erst mit Anne, dann mit Anne und Clara und dann nur mit Clara zu skypen und, dass ich wirklich überrascht hat, dass die Verbindung fast die ganze Zeit gut durchgehalten hat. Außerdem ist es superlustig sich mal wieder mit den Mädels quasi zusammen zu sitzen und den ganzen Gossip zu Hause, den man verpasst oder nur teilweise mitbekommt auszutauschen. Da muss ich auch schon zu geben, dass ich das total vermisse und auch einfach mal wieder meine Familie und meine Freunde ganz fest in den Arm zu nehmen, das ist wirklich etwas Tolles das zu haben.

 

Jetzt gehe ich noch auf den


Geburtstag eines anderen Au Pairs zum bowlen – ich bin schon sehr gespannt wie das wird. 🙂

Ganz viele Liebe Grüße

 

 

Eure Anna