Busy!

Habe ich schon mal gesagt, dass ich Stress liebe? Also lieben ist vielleicht übertrieben, aber ja ich mag es wenn ich viel zu tun habe und unter einer Gewissen Anspannung stehe möglichst viel in einer relativ kurzen Zeit zu erledigen. Festgestellt habe ich das glaube ich schon öfter, aber in den letzten Tagen ist mir das hier wirklich bewusst geworden, denn wenn ich wie die letzten 2 Tage nichts zu tun habe, kann ich mich auch nicht dazu motivieren etwas für mich zu machen und gammel dann wirklich den ganzen Tag nur rum und mache nichts. Heute hatte ich den ganzen Tag etwas zu tun und das war gut so, denn dann konnte ich die Zeit, die ich für mich hatte wirklich genießen und einfach mal den Kopf abschalten und entspannen. Genau das geht nicht, wenn ich den ganzen Tag nichts mache. 🙂

Jetzt also zu meinem Tag: Ich habe mich heute morgen mit dem anderen Au Pair getroffen, dass ich letzten Mittwoch in der Mall getroffen bzw. kennen gelernt habe und wir waren ca. 1,5 Stunden auf dem Knox Mountain (das Hügelchen Berg zu nennen ist übertrieben ^^) wandern und haben den tollen Ausblick über den Okanagan See und Kelowna genossen. Es war genial, vor Allem da heute noch mal ein richtig warmer Tag mit Temperaturen um die 23°C war. 🙂

Anschließend habe ich ein paar Erledigungen im Norden Kelownas (also nahe dem Berg) gemacht und war ein bisschen in der Mall trockenshoppen. An so manchen Tagen hätte ich wirklich gerne mal eine unlimitierte Kreditkarte von einem Scheich oder so, um das ganze Sortiment von verschiedenen Klamottenläden zu kaufen, denn leider leider gibt es hier super coole und gut geschnittene, viel zu teure Klamotten in toll designten Läden, die ich mir weder leisten kann noch macht es Sinn sie zu kaufen, wenn ich Backpacken gehe… #firstworldproblems

Als ich wieder im Haus war, habe ich meinen Avocado-Apfel Smoothie, den ich mir schon gemacht hatte bevor ich losgefahren bin, schmecken lassen und das schöne Wetter mit dem Baulärm auf der Terrasse genossen, denn direkt an unseren Garten werden 2 neue Häuser gebaut. Das ist sehr interessant, denn man sieht genau wie die Häuser gebaut werden. Die Häuser bestehen nur aus einem betoniertem Keller, auf den dann ein Holzbalkengestell gebaut wird, dass von außen mit Holzplatten verschlossen wird und auf dass dann noch ein Dach aus Holz gebaut wird. Im inneren werden dann glaube ich Dämmungen zwischen Holzgestell und -platten eingefügt und mit einer weiteren Schicht Platten verschlossen, die dann gestrichen und als Zimmerwand verwendet werden.

Nachdem ich noch einen Pumpkinsmoothie für die Kinder gemacht habe, habe ich die Kleine von der Schule geholt und bin dann gleich wieder mit dem Auto dorthin, um die Große, die noch 30 Minuten Volleyball hatte abzuholen und direkt zum Turnen zu bringen. Während sie Sport gemacht hat, bin ich auf der Suche nach ein paar Basic T-Shirts zum Walmart gefahren, habe aber leider nichts gefunden. Wieder daheim habe ich beim Essen kochen geholfen und Wäsche gefaltet, das habe ich dann auch nach dem Abendessen noch weiter gemacht und dann noch Bratsche geübt und jetzt schlafe ich gleich ein vor lauter Blogschreiben im Halbliegen, denn ich habe keinen Schreibtisch oder so, sondern „arbeite“ immer im Bett. 😉

 

Liebe Grüße aus dem Bett und bis morgen – ich widme mich jetzt noch meinem Buch. 🙂

 

 

Alles Liebe eure Anna