Music’s got me feeling so free

Heute gibt es wirklich eine neue Neuigkeit, über die ich mich sehr freue: Ich habe eine Leihbratsche für die nächsten 6 Monate! Leider habe ich noch keine Schulterstütze, deshalb verkrampfe ich mich sehr, was man ja eigentlich nicht soll und auf die Dauer anstrengend wird und weh tut. Aber ich finde sicher noch eine Lösung. 🙂 Ich habe gleich gemerkt, dass sie nicht so gut ist, wie meine eigene zuhause und vermisse sie sogar ein bisschen, aber damit das spielen auch noch Spaß macht, wenn ich wieder komme und damit sich die 40$ Leihgebühr monatlich auch lohnen, will ich jetzt wirklich regelmäßig spielen.
An meiner Disziplin will ich eh schon seit Jahren arbeiten, genauer gesagt daran dass ich, wenn ich mir etwas vornehme es auch mache. Damit meine ich vor Allem Dinge wie Sport oder Bratsche üben. Dinge, die erst Spaß machen, wenn man sie aktiv macht oder sie beendet hat, aber nicht wenn man sie anfangen muss. Ich hoffe ich kann mir das in meiner Gastfamilie angewöhnen, denn hier werden die Dinge, die man sich vornimmt immer möglich schnell erledigt und es wird nicht darüber nachgedacht, ob man das wirklich will, oder wie man etwas am besten macht.
Und sonst so? Ich habe heute fast den ganzen Tag im Haus verbracht: geputzt, Wäsche gemacht und gekocht (das war ein bisschen chaotisch, da heute mein persönlicher Fallendienstag war und ich überall Soße verteilt habe…), dann war ich kurz meine Bratsche abholen und ein bisschen was einkaufen und hab mit den Kindern gespielt… Achja und meiner Erkältung geht es so weit ganz gut, deshalb bekämpfe ich sie stetig mit Tee und Taschentüchern und hoffe, dass ich wie gestern durchschlafen kann, damit ich morgen dann große Freude am Bratschespielen habe.

Alles Liebe eure Anna